TeVi Markt Kilianstraße

Neubau Elektrofachmarkt – Nürnberg

Mit dem TeVi Markt in Neumarkt fing 1999 alles an. Danach entstanden weitere Filialen mit uns in Schwabach 2005, Landshut 2008 und Nürnberg 2009.

In Neumarkt, Schwabach und Nürnberg haben wir bereits mit einer aufgeständerten Bauweise gearbeitet. Wodurch ein enormer Flächengewinn auf – im Verhältnis zur Gebäudefläche – kleinen Grundstücken entstand. In der Rothenburger Straße haben wir auf diese Art und Weise eine Lagerhalle und Parkplätze sowie den darüber liegenden Verkauf auf einer Fläche konzipiert, die sonst nur eine einfache Nutzung ermöglicht hätte.

Firma: Expert – TeVi Handels GmbH

Bauherr: Expert – TeVi Handels GmbH

Website: www.expert.de

Ort: Nürnberg

Beauftragte Leistungsphasen: 1-9

Netto-Grundfläche: 4.970 m²

Brutto-Grundfläche: 9.400 m²

Brutto-Rauminhalt: 41.730 m3

Realisierungszeit: 03/2015 – 10/2018

Investitionssumme: ca. 11 Mio € brutto

Ähnlich, aber wieder ganz anders – jedes Projekt ist individuell – war es nun in der Kilianstraße.

Lange Zeit war der Markt im ehemaligen Varta-Batteriefabrikgebäude beheimatet. Mit zahlreichen Umbaumaßnahmen – bei laufendem Betrieb – wurde immer wieder mehr Platz geschaffen. Irgendwann kam der Zeitpunkt, dass man den Bestand nicht weiter ausbauen konnte. Die Parkplatzsituation war zu dürftig und zu weit weg vom Eingang.

Um den Einzelhandelsstandort während der Bauzeit nicht aufzugeben wurde durch den Investor eine Parallellösung vorgeschrieben. Der bestehende Markt musste weiterbetrieben werden, der Neubau war zu erstellen und nach Fertigstellung des Neubaus wurde das „alte“ Verkaufshaus abgebrochen. Zunächst mussten wir auf einem Zukaufgrundstück das Gebäude abreißen. Die besondere Herausforderung bestand zu dem darin, die Nutzung von zwei Flächen, die durch eine öffentliche Stichstraße getrennt lagen, zu verbinden. Die Idee war eine Verbindung in Form eines Überbaus über der Straße zu schaffen und auch diese Fläche einer Nutzung zuzuordnen. Zunächst mussten wir eine Genehmigung des Straßenbauamtes und bei der Stadt einholen. Keine einfache Angelegenheit, aber am Ende erfolgreich.

Auf der einen Seite befindet sich heute das Regallager mit einer Lagerguthöhe von max. 7,5 Metern, Serviceannahme und -werkstatt, sowie ein Parkplatz für Warenanlieferung und Großgeräteabholung für Kunden. Im Überbau ist der Verwaltungssitz. Auf der Westseite erstreckt sich in aufgeständerter Bauweise der Verkaufsraum mit Panoramablick.

Der Kundeneingang mit großzügigem Treppenaufgang und Aufzug verfügt durch das aufgeständerte Dach über eine komfortable Überdachung.

Als ich als junges Greenhorn mit 33 Jahren sagte „Ich würde die Filiale ja anders bauen“, hat Herr Distler sofort Stift und Transparenzpapier gezückt und sich auf meinen Änderungsvorschlag eingelassen – ich war sehr von dieser Flexibilität eines erfahrenen Vollprofis beeindruckt.

Friedrich Willhelm Ruf, expert TEVI